DHA

Galatasaray nach Heimsieg gegen Hatayspor punktgleich mit Alanyaspor

5.12.2020 20:41 Uhr

Fünf Partien standen in der türkischen Süper Lig am Samstag auf dem Programm. In den beiden Frühspielen trennten sich Göztepe Izmir und Kayserispor 1:1, während Genclerbirligi Ankara Tabellenführer Alanyaspor mit 2:1 besiegte. Am Nachmittag schlug Konyaspor Erzurumspor mit 2:0 und Yeni Malatyaspor nahm Meister Basaksehir beim 1:1 Punkte ab. Am Abend spielte Galatasaray Istanbul gegen Aufsteiger Hatayspor und siegte klar mit 3:0. Dadurch sind die Löwen nun punktgleich mit Tabellenführer Alanyaspor, das durch die bessere Tordifferenz vorne bleibt.

In Izmir dümpelte das Match lange Zeit ohne echte Highlights vor sich hin. In die Pause ging man mit einem torlosen Remis und erst gegen Ende kam Schwung ins Spiel. Dabei trafen zuerst die Gäsze von Kayserispor durch Pedro Henrique (73. Minute) zur Führung mit dem 0:1. Das konnte Göztepe Izmir jedoch kurz vor dem Ende durch Soner Aydogdu (86. Minute) mit dem 1:1 egalisieren. Izmir bleibt damit oben dran und Kayseri kann sich im Tabellenkeller nicht wesentlich verbessern.


Im zweiten Mittagsspiel war Tabellenführer Alanyaspor in der türkischen Hauptstadt Ankara bei Genclerbirligi zu Gast. Berat Özdemir (41. Minute) schockte den Führenden der Süper Lig noch vor dem Pausenpfiff mit dem 1:0. Die Führung baute nach der Halbzeit Daniel Candeias (75. Minute) auf ein 2:0 aus. Anastasios Bakasetas (83. Minute) holte per Elfmeter zwar noch den Anschlusstreffer zum 2:1 für Alanyaspor, aber zu mehr reichte es nicht. Nun können Fenerbahce und Galatasaray durch Siege nach Punkten mit dem Tabellenführer gleichziehen.

In Konya ging es beim Spiel zwischen Konyaspor und Erzurumspor früh zur Sache. In der 12. Minute musste Mehmet Murat Ucar mit einer Roten den Platz verlassen. Ugur Demirok (14. Minute) stellte in der Folge auf 1:0 für das Heimteam. Der Bürde, in Konya mit einem Mann weniger auf dem Feld zu stehen, wurde Erzurumspor nicht gerecht und kassierte durch Amir Hadziahmetovic (63. Minute) den nächsten Treffer – 2:0. Das stellte auch den Endstand dar und Konyaspor kletterte damit auf den sechsten Rang.


Meister Basaksehir musste im zweiten Nachmittagsspiel nach Malatya zu Yeni Malatyaspor reisen. Hier zeigte sich der Meister engagierter und wurde in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Giuliano (45.+1 Minute) mit dem 0:1 belohnt. Nach der Pause war es erneut ein Spieler von Basaksehir, der einen Treffer erzielte. Doch Carlos Ponck (50. Minute) traf in den eigenen Kasten und damit stand es dann 1:1. Auch wenn IBB sich weiter bemühte, doch noch drei Punkte einzufahren, gelang das nicht und der Meister verlor wieder zwei wichtige Punkte im Kampf um die Verteidigung der Meisterschaft. Vielleicht wird es ja besser, wenn man sich nach dem Ausscheiden aus der Champions League, das bereits zementiert ist, wieder rein auf den heimischen Spielbetrieb konzentrieren kann.



Im Abendspiel hatte Rekordmeister Galatasaray in Istanbul die Chance, mit einem Heimsieg gegen Hatayspor nach Punkten mit Tabellenführer Alanyaspor gleichzuziehen. Und dieser Aufgabe stellten sich die Löwen. Mbaye Diagne (32. Minute) eröffnete mit der 1:0 das Toreschießen sehenswert. In der zweiten Hälfte war es Pablo Santos (64. Minute), der per Eigentor auf 2:0 für die Löwen erhöhte. In der 80. Minute musste Hatayspor mit der gelb-roten Karte von Gökhan Karadeniz eine bittere Kröte schlucken und war fortan nur noch mit zehn Spielern vertreten. Das nutzte Kerem Aktürkoglu (90.+3 Minute) zum 3:0, der erst fünf Minuten vorher auf den Platz gekommen war. Das 3:0 reichte zwar nicht zur Übernahme der Tabellenspitze, denn Alanyaspor liegt immer noch mit drei Treffern vor Galatasaray, aber nach Punkten ist man nun auf Tuchfühlung und kann über die Meisterschaft nachdenken.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.