DHA

Galatasaray erkämpt sich dank Muslera 0:1-Sieg in Alanya

20.2.2021 20:02 Uhr

Am Samstagabend in der Süper Lig empfing der fünftplatzierte Aytemiz Alanyaspor Tabellenführer Galatasaray. Dabei konnten die Gäste das Spiel mit einem 1:0 für sich entscheiden und holten somit den siebten Ligaspielsieg in Folge, was aktuell gemeinsam mit Trabzonspor die längste Serie in der Liga ist.

Das einzige Tor im Spiel erzielte der 26-jährige Emre Kilinc (18.). Galatasaray kann mit diesem Sieg die Tabellenführung weiterhin verteidigen, während Alanyaspor mit sechs Punkten weniger hinter dem Tabellenvierten aus Trabzon verbleibt.

Emre Kilinc trifft für Galatasaray

Galatasaray kam gut ins Spiel und hätte schon früh in der fünften Minute mit Mostafa Mohamed in Führung gehen können, doch der Ball knallte ans Aluminium. Nur sieben Minuten darauf verpasste diesmal Henry Onyekuru das Tor für die Gäste. Die erste Großchance für Alanyaspor hatte Salih Ucan in der 17. Minute, wobei auch er am Pfosten scheiterte. Im Gegenzug spielte DeAndre Yedlin einen langen Diagonalpass auf Kilinc, der die Gelb-Roten in der 18. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Galatasaray ging aus einer größtenteils ausgeglichenen ersten Hälfte mit einer Führung in die Kabine.

Muslera – Der Mann des Spiels

In der zweiten Halbzeit hatten die Hausherren viel mehr Spielanteile. Dabei sah man ein eher einseitiges Spiel (80 zu 20 Prozent Ballbesitzt), welches sich nahezu nur in der Hälfte der „Löwen“ abspielte. 15 Minuten nach Wiederanpfiff kam Alanyaspor nach einem Solo von Tayfun Bingöl sehr gefährlich aufs Tor. Den Schuss konnte Fernando Muslera mit seinen Beinen gerade noch abblocken. Der Gastgeber übte weiterhin Druck aus und bekam Ecken und Standards in Nähe des Strafraums. In den letzten Minuten erzielte Alanyaspor mit Steven Caulker und dem eingewechselten Mustafa Pektemek beinahe den Ausgleich, doch wie gewohnt rettete Muslera die Gäste vor einem Punktverlust. Nach einer sehr einseitigen zweiten Halbzeit konnte Galatasaray die drei Punkte mit einem knappen Sieg mit nach Hause nehmen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf GazeteFutbol.

(GazeteFutbol)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.