DHA

Fußball, Halay und Co.: Zugefrorener See wird in der Türkei zum Spaß-Spot

26.1.2021 18:01 Uhr

Aufgrund des kalten Wetters fror, wie in zahlreichen weiteren Regionen der Türkei auch, die Oberfläche des Arin-Sees innerhalb der Grenzen des Adilcevaz-Bezirks von Bitlis zu. Doch statt dies einfach hinzunehmen, zogen 7- bis 70-Jährige aus der aktuellen Situation des Sees "Vorteile" und wandelten ihn zu einem spaßigen Erholungsgebiet um.

Während der Arin-See, der die Größe von Dutzenden von Fußballfeldern hat, in den Sommermonaten um die 200 Vogelarten beherbergt, sind seine Gäste im Winter die Menschen. Junge Leute spielen hier Fußball auf dem zugefrorenen See, dagegen picknicken oder tanzen Bürger mittleren Alters Halay auf der Eisoberfläche und toben sich passend zum Rhythmus der Musik aus.

Laut den Angaben der Dorfbewohner beträgt die Eisschicht des Sees hierbei etwa 50 Zentimeter, sodass sich alle, die den See betreten, sicher fühlen würden und ohne Sorgen auf ihm spazieren gehen könnten.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.