Hurriyet

Fünf Must-Sees in der Türkei im November

11.11.2020 21:20 Uhr

Wer denkt, "man kann nur im Sommer verreisen", liegt falsch! Eine fünfköpfige Jury aus Reise-Autoren hat in der Türkei fünf "Muss-Adressen" ausgesucht, die besonders sehenswert im November sind.

Karacaören Dammsee und die antike Stadt Sagalassos

Nach den heißen Monaten wollen viele Menschen die Müdigkeit des Sommerrauschs lindern, und Orte sehen, die das Herz erwärmen. Dies ist in der Türkei machbar. Eine großartige Möglichkeit, um sich zu erholen und Schönes zu erleben, wäre laut der Jury, den Karacaören Dammsee und seine seine Umgebung in der Nähe von Antalya zu erkunden.

Obwohl es sich bei Karacaören um einen Stausee handelt, fasziniere der See mit seiner wunderschönen Aussicht. Unterhaltsame Aktivitäten wie Sportfischen, Kanufahren, Trekking, Bootsfahrten und Radtouren lassen garantiert keine Langeweile.

Nur eine Stunde vom Karacaören Stausee entfernt liegt eine der schönsten antiken Städte der Türkei - Sagalassos. Die Stadt zeigt architektonische Überreste aus der hellenistisch-römisch-byzantinischen Zeit und ist besonders sehenswert im November.

Tarakli

Weg von mehrstöckigen, modernen Stahlbetongebäuden: Tarakli, das 2011 in die International Cittaslow Association aufgenommen wurde, ist bekannt als das "fünftruhigste Resort der Türkei". Die Region ist besonders berühmt für die Herstellung von Holzlöffeln und Kämmen, und ist aufgrund ihrer schönen Dorfstruktur eine unverzichtbare Kulisse für Filme und TV-Serien. Wer nach Tarakli im November reist, will gar nicht mehr weg.

Sinop

Sinop ist bekannt als eine der friedlichsten Städte der Türkei. Tatsächlich ist die Stadt so ruhig, dass sie sogar in das 1999 in Italien gegründete Netzwerk „Cittaslow“ ("Ruhige Stadt") aufgenommen wurde.

Besonders sehenswert in Sinop sind im November der Erfelek Wasserfall, Inceburun, das Sinop-Gefängnis, das berühmte Schriftsteller und Dichter herbergte, und Akgöl.

Gölcük und Yedigöller

In Gölcük, das etwa 13 Kilometer vom Stadtzentrum von Bolu entfernt liegt, erwartet Sie eine hervorragende Atmosphäre mit Berg- und Waldlandschaften.

Yedigöller ist im Herbst mit seiner reichen Vegetation, seinen Picknickplätzen und seinen Wanderwegen, ein Liebling der Natur- und Fotografie-Enthusiasten.

Mardin

Mit der historischen Struktur und der wunderschönen Geografie ist Mardin eine der schönsten Inlandsrouten der Frühlings- und Herbstmonate in der Türkei. Die Stadt, in der viele Zivilisationen wie Hethiter und Seldschuken lebten, verspricht eine Umgebung voller kultureller und gastronomischer Schätze. Die meisten Sehenswürdigkeiten in Mardin befinden sich in der wunderschönen Altstadt.

Das Wahrzeichen von Mardin, die Ulu-Moschee, das Sabanci-Stadtmuseum und der Revakli-Basar, der außer sonntags der aktivste Ort zum Einkaufen ist, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.