HDN

Fünf Ärzte in der Türkei an Covid-19 gestorben

1.9.2020 11:47 Uhr, von Andreas Neubrand

Das türkische Gesundheitspersonal kämpft an vorderster Front gegen das Coronavirus. Nun ist man besorgt über den Tod von fünf Medizinern, die in der Türkei an Covid-19 erkrankt waren.

"Die Nachricht, dass wir fünf Kollegen an Covid-19 verloren haben, stimmt uns traurig. Wir kämpfen Tag für Tag um das Leben der Patienten. Doch leider halten sich nicht alle Bürger an die Hygieneregeln und die Pflicht zum Maskentragen", sagte Professor Cantürk Tasci, Lugenarzt am Gülhane Lernkrankenhaus in Ankara.

Schwierige Bedingungen für Klinikpersonal

Ärzte, Krankenschwester und Pfleger arbeiten dabei unter äußerst schwierigen Bedingungen, sagte er weiter.

"Wir brauchen jederzeit persönliche Schutzausrüstung (PSA). Es ist schwierig, die PSA mehrmals am Tag an- und abzulegen. Das dauert bis zu einer halben Stunde. Manchmal müssen wir sie bis zu dreimal am Tag wechseln", sagte Tasci.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.