Symbolbild: imago images / onw-images

Fußballtrainer erhält Geldstrafe für heimliches Filmen in Damendusche

14.8.2019 21:01 Uhr

Ein Fußballtrainer aus Niedersachsen, der in der Dusche eines Damenteams heimlich Filmaufnahmen gemacht hat, muss 8400 Euro Strafe zahlen. Das Amtsgericht Göttingen erließ einen Strafbefehl gegen den Mann, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Außerdem werden die Kamera des Mannes und die abgespeicherten Bilder eingezogen.

Der inzwischen von seinen Ämtern zurückgetretene Trainer eines Herren-Bezirksligisten hatte im Sporthaus eines anderen Clubs die Kamera installiert, um gezielt Fußballerinnen beim Duschen zu filmen. Entdeckt worden sei diese ausgerechnet von der Ehefrau des Fußballtrainers, die in dem Frauenteam spielte. Wie das "Göttinger Tageblatt" berichtete, sollen zwischen April 2015 und Oktober 2018 Dutzende Frauen von dem Mann gefilmt worden sein.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.