dha

FSB: 98 Prozent der reisenden Russen kamen im Sommer in die Türkei

21.11.2020 11:26 Uhr

In diesem Sommer sind 98 Prozent der russischen Touristen in die Türkei gereist, wie aus den Daten der Grenzschutzverwaltung der Russischen Föderation unter Leitung des Inlandsgeheimdiensts FSB hervorgeht. Von Juli bis September haben von 1,1 Millionen Russen, die Urlaub in der Türkei machten, Antalya als ihren Urlaubsort gewählt.

Wie der Tourismusbeauftragte der Stadt Antalya, Recep Yavuz, erklärt, habe man in diesem Corona-Pandemie-Jahr zwar herbe Verluste im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen müssen, aber sei trotzdem eine der wichtigsten – und geschäftigsten – Reisedestinationen weltweit gewesen.

Bis zum 15. November waren es insgesamt 1,46 Millionen Russen, die eine Reise in die Türkei unternommen haben. Die Initialzündung kam am 10. August, als die Charterflüge von Russland nach Antalya ihren Betrieb aufnahmen. Im Vorjahr waren es 5,5 Millionen russische Touristen.

Touristen aus der Ukraine folgten den Russen in diesem Jahr auf dem zweiten Platz: rund 560.000 ukrainische Touristen kamen in diesem Sommer nach Antalya. Damit waren zwei von drei Urlaubern russisch oder ukrainisch.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.