imago images / localpic

Friseure und Einkaufszentren in der Türkei haben wieder geöffnet

11.5.2020 16:10 Uhr

Die Menschen in der Türkei können sich freuen, denn endlich schwingen die Friseure wieder Schere und Fön. Nach knapp zwei Monaten Pause haben seit Montag im Zuge der Lockerungen der Corona-Maßnahmen Friseure, Schönheitssalons und auch größere Einkaufszentren wieder geöffnet.

Allerdings herrschen nach wie vor große Vorsichtsmaßnahmen. So sind alle Bürger verpflichtet, beim Betreten der Geschäfte Schutzmasken zu tragen und die Temperatur wird bereits am Eingang gemessen. Im Falle von Fieber werden die Kunden gebeten, eine ärztliche Einrichtung aufzusuchen.

Zudem dürfen sich Bürger maximal drei Stunden in den Einkaufszentren aufhalten und es gibt eine Beschränkung von einer Person pro zehn Quadratmeter. Damit soll eine Überfüllung vermieden und der Sicherheitsabstand gewährleistet sein. Es ist auch nicht erlaubt, in Gruppen zu gehen.

Erdogan setzt Versprechen um

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte Anfang Mai eine schrittweise Lockerung der Corona-Maßnahmen verkündet. Reisebeschränkungen und Ausgangssperren übers Wochenende wurden in Teilen aufgehoben. Zudem durften Senioren ab 65 Jahren am Sonntag zum ersten Mal seit dem 21. März für mehrere Stunden vor die Tür. Auch eine weitgehende Ausgangssperre für unter 20-Jährige wurde gelockert.

Nach offiziellen Angaben wurden in der Türkei bislang rund 139.000 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet, von denen rund 92.700 wieder gesund sind. Rund 3800 Menschen sind demnach bislang mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.