imago/IPON

Friedrich Merz räumt Vorsitz der Atlantik-Brücke

27.2.2019 13:41 Uhr

Zehn Jahre lang war der ehemalige Unions-Fraktionschef Friedrich Merz (CDU) Vorsitzender des renommierten Vereins Atlantik-Brücke. Nun räumt er seinen Posten und macht Platz für einen Nachfolger: möglicherweise Sigmar Gabriel.

Auch die beiden Stellvertreter, die frühere Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) und Burkhard Schwenker wollten demnach aus ihren Ämtern scheiden. Nachfolger sollen der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), und der Präsident des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, werden.

Gabriel offen für Gespräche

Gabriel schrieb dazu lediglich auf Twitter: Ich fühle mich durch die Anfrage der Atlantikbrücke sehr geehrt. Ich bitte aber um Verständnis dafür, dass es darüber jetzt erst einmal Gespräche geben wird." Der Vorstand der Atlantik-Brücke will eine förmliche Entscheidung am 7. Mai treffen. Endgültig bestimmt eine Mitgliederversammlung am 26. Juni über die Personalien.

(an/dpa)