dpa

Friedrich gewinnt auch im Viererbob

13.1.2020 9:17 Uhr

Nach seinem Sieg im Zweierbob war der 29-Jährige Doppel-Olympiasieger und -Weltmeister Francesco Friedrich aus Pirna am Sonntag in La Plagne mit seiner Crew Candy Bauer, Alexander Schüller und Thorsten Margis auch im großen Schlitten nicht zu schlagen.

Nach zwei Läufen verwies er den für Stuttgart startenden Berchtesgadener Johannes Lochner mit 0,21 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei, der in der Vorwoche bei der parallel zum Weltcup ausgetragenen EM noch vor Friedrich gewann. Der Olympia-Zweite im Viererbob, Nico Walther, landete hinter dem Letten Oskars Kibermanis auf Rang vier.

Im kleinen Schlitten hatte Friedrich am Vortag seinen zweiten Sieg eingefahren. Mit Anschieber Alexander Schüller setzte er sich mit 0,26 Sekunden Vorsprung vor Kibermanis. Den ersten Podiumsplatz seiner Karriere feierte der Schweizer Michael Vogt als Dritter.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.