Federico Gambarini/dpa

Freundschaftsspiel Deutschland gegen die Türkei in Köln

7.10.2020 15:07 Uhr, von Chris Ehrhardt

Am Mittwochabend stehen sich in Köln die Teams von Deutschland und der Türkei gegenüber – verpasse kein Tor bei uns im Live-Ticker ab 20.45 Uhr MESZ – und tragen ein Freundschaftsspiel zur Vorbereitung auf die Pflichtspiele in der Nations League aus. Es wird das 21. Aufeinandertreffen (exklusive der Spiele gegen die DDR) zwischen den beiden Teams.

Wenn sich am Mittwochabend in Köln Deutschland und die Türkei auf dem Fußballplatz gegenüberstehen, geht es diesmal nicht um Punkte oder das Weiterkommen in Wettbewerben. Es ist ein Spiel, wo beide Trainer ausprobieren werden und ihre Teams für die Aufgaben in der Nations League finden wollen. In den bisherigen 20 Partien ging Deutschland in 14 Spielen als Sieger vom Platz, es gab drei Unentschieden und drei türkische Siege.

Die deutsche Nationalmannschaft im Training - imago images / Xinhua

Der letzte Sieg der Türkei liegt fast auf den Tag genau 15 Jahre zurück – 8. Oktober 2005. Damals trug man im Atatürk Olympiastadion ein Freundschaftsspiel gegen eine "aufgehübschte" B-Mannschaft der Deutschen unter Trainer Jürgen Klinsmann aus, das die Türkei vor 23.000 Zuschauern 2:1 gewinnen konnte. Oliver Kahn stand noch im Tor und Lukas Podolski spielte auf den Flügeln. Halil Altintop und Nuri Sahin trafen für die Türkei, der eingewechselte Oliver Neuville für Deutschland.

Löw: Fenerbahce hat besonderen Platz in meinem Herzen

Geplant war eigentlich, dass bis zu 9200 Zuschauer kostenlos das Spiel sehen können. Doch wegen der steigenden Corona-Zahlen in Nordrhein-Westfalen hat man die Zahl nach unten schrauben müssen. Maximal 300 Zuschauer sind zugelassen, um etwas Stimmung aufkommen zu lassen. Für Löw ist es eine besondere Partie, da er sich mit der Türkei verbunden fühlt. "Ich habe schöne Erinnerungen an die Türkei. Ich hatte eine gute Zeit. Als junger Trainer habe ich in der Türkei gearbeitet. Fenerbahce hat immer einen besonderen Platz in meinem Herzen."

Voraussichtliche Startaufstellungen:

Deutschland: Leno – Rüdiger, Ginter, Süle, Can – Goretzka, Heinrich, Schulz – Havertz, Draxler, Waldschmidt

Türkei: Cakir – Müldür, Demiral, Söyüncü, Meras – Tufan, Tekdemir, Ömür, Ünder, Calhanoglu – Yilmaz

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.