imago/Marius Schwarz

Freude über Entlassung - dann Schlägerei unter Patienten

1.12.2018 21:23 Uhr

Aus dem Krankenhaus entlassen zu werden, ist meist eine freudige Angelegenheit. Zwei Patienten aus dem niedersächsischen Achim begossen die anstehende Entlassung - und fingen an, sich wild zu prügeln.

Das Trinkgelage endete in einer Schlägerei und für beide wieder in der Klinik. Warum sich die 26 und 24 Jahre alten Männer an einer Bushaltestelle zofften, ist laut dem Polizeibericht noch unklar. Sie sollen sich im Krankenhaus kennengelernt haben. Passanten hätten die Kontrahenten zunächst getrennt. Die Polizei musste dann aber doch einschreiten und einen der Männer fesseln. Er war laut Polizei hochaggressiv und schimpfte wüst.

(be/dpa)