Hürriyet

Frau in der Türkei verwandelt Schrottplatz in Lavendelgarten

27.8.2020 18:54 Uhr

Sie machte aus der Not eine Tugend: Yeliz Tok, Hausfrau und Mutter von zwei Kindern, hat in der südlichen Provinz Adana innerhalb eines Jahres einen großen Schrottplatz in einen Lavendelgarten verwandelt.

Mittlerweile strömen tausende Besucher zu der Frau, um das preisgekrönte Projekt zu bestaunen. "Wir beherbergen Menschen aus Adana und den Nachbarprovinzen. Wir haben sogar Leute, die aus dem Ausland kommen", sagt Tok, die eine bewegende Geschichte hinter sich hat.

Entscheidender Tipp von der Schwester

Als ihr Mann 2016 arbeitslos wurde, wusste die Familie zunächst nicht, wie sie über die Runden kommen soll. Doch dann bekam Tok den Tipp ihrer Schwester, sich bei dem Projekt "Junge Unternehmerinnen in der Landwirtschaft“ zu bewerben, das vom Landwirtschafts- und Forstministerium ausgeschrieben war.

"Ich hatte zwar keine Ahnung von Landwirtschaft, habe mich aber trotzdem beworben. Und weil ich Lavendel schon immer geliebt habe, entschied ich mich für ein Lavendel-Projekt“, so Tok. Sie begann, einen Schrottplatz, der ihrem Mann gehörte, mithilfe von freiwilligen Helfern aus der Nachbarschaft aufzuräumen und umzugestalten. Nach und nach begann die Bepflanzung. Das Areal wurde gehegt und gepflegt, bis schließlich der Lavendelgarten in voller Pracht erstrahlte.

Lavendel wohin das Auge schaut: Der Lavendelgarten von Yeliz Tok.

Von der Hausfrau zur Unternehmerin

Tok hat für ihre Arbeit bereits mehrere Preise vom Landwirtschafts- und Forstministerium erhalten. Die Auszeichnungen hat die zweifache Mutter ihrer Schwester gewidmet, die in der Zwischenzeit gestorben ist. Denn ohne sie - das weiß auch Tok - hätte es den Lavendelgarten nie gegeben.

Das Projekt hat sich auf der ganzen Linie gelohnt und ist mittlerweile zu einer neuen Einnahmequelle für die Familie geworden. Kürzlich sei der Garten für den Tourismus geöffnet worden. "Wir haben eine hohe Nachfrage. Die Leute sind wirklich neugierig zu sehen, wie wir das alles geschafft haben", so die Ex-Hausfrau, die zu einer gestandenen Unternehmerin geworden ist.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.