Symbolbild: imago/Rolf Kremming

Frankreich: Islamistischer Häftling attackiert Wächter

5.3.2019 16:53 Uhr

Zwei Aufseher einer Haftanstalt in Frankreich wurden am Dienstagmorgen von einem Häftling mit einem Messer attackiert. Anschließend hatte er sich im Gefängnis verschanzt. Laut dem Pariser Justizministerium schwebten die beiden Beamten nicht in Lebensgefahr.

Der Angreifer habe sich am Dienstagmorgen mit seiner Frau in einem speziellen Familienbereich des Gefängnisses in Conde-sur-Sarthe aufgehalten und dort die Aufseher mit einem Keramikmesser attackiert. Er sitze eine 30-jährige Haftstrafe unter anderem für Freiheitsberaubung mit Todesfolge und Terror-Verherrlichung ab. Ein Krisenstab sei eingerichtet worden.

Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft übernahm nach eigenen Angaben die Ermittlungen. Der Mann sei radikalisiert und habe bei der Attacke in dem Gefängnis "Allahu Akbar" ("Gott ist groß") gerufen, berichtete die Zeitung "Ouest France" unter Berufung auf Gewerkschaftskreise.

(sis/dpa)