Epicgames

Fortnite Update 6.31 – Satt Radau mit den neuen Pumpguns

27.11.2018 15:50 Uhr, von Chris Ehrhardt

Woche für Woche ist es das gleiche Spiel bei Fortnite von Epic Games. Das Update wird mit großer Spannung erwartet. Welche Waffen werden kommen? Werden andere Waffen oder Items im Nirwana verschwinden? Schauen wir uns das 6.31er Update von Fortnite einmal an.

Pimp my Pump - Fortnite Pumpguns wieder mit sattem "Wumms-Effekt"

Beim Fortnite Update 6.31 stehen Waffen im Fokus, die Fans der Kurzdistanz-Pumpguns in schiere Begeisterung ausbrechen lassen werden. Wurden die grüne und blaue Pumpgun mit Downgrades beim Damage versehen und gerieten deshalb etwas aus dem Fokus der Nahkampffans in Tilted Towers, ist jetzt Freude angesagt. Es rummst wieder mächtig! Die Pumpgun in der epischen und legendären Variante ist schon ein echtes Biest. Da rotiert die Gesundheitsleiste, wenn man als Spieler vom Gegner mit diesen Biestern vor den Kopf getroffen wird.

105er Schaden in der epischen Fassung und satte 110er Schaden in der legendären Variante. Da rappelt es mächtig im Gebälk, wenn man mit diesen Monstern getroffen wird. Und auch die "kleinen Brüder" haben wieder ein Mehr an Damage-Points spendiert bekommen. Viele Gamer, die gerne sofort in die heiß umkämpften Regionen wie Tilted Towers springen, hatten sich bitter beschwert, als Epic die Pumpguns mit Downgrades beim Schaden versehen hatte. Die grüne Pump liegt nun wieder bei 85 Damagepunkten (vorher 80) und die blaue Pump lässt es mit 100 Points (vorher 95) krachen. Doch wo sich Licht findet, ist auch Schatten. Je weiter der Spieler vom Gegner weg ist, desto mehr verringert sich die Schadensrate. Das heißt: Nur wenn du das Weiße im Auge des Gegners siehst, wird die Pump auf One-Hit-Niveau operieren. Und dabei kannst du dann auch schnell selbst ins Gras beißen – wenn dein Gegner die bessere Pumpgun am Start hat oder seine Aiming-Skills ausgezeichnet sind.

Und das wirklich Gute ist? Na? Die reaktiven Gleiter sind wieder aktiv. Das heißt: Baue dich hoch, jumpe und dann ab mit dem reaktiven Gleiter in die Festung des Gegners. Da kannst du die Pump zücken und hast es auf dem Weg zum "Epischen Sieg" hoffentlich mit einem Gegner weniger zu tun.

Der Fortnite Geschützturm wurde entschäft

Den Geschützturm an die Kette legen

Was den Geschützturm angeht, hat Epic ebenso reagiert. Warum? Weil das Teil schlicht op war – overpowered. Drum kam hier ein Nerf zum Einsatz. Welcher? Für den Gegenspieler des Geschützturmschützen wird es wesentlich vereinfacht, ihn aus dem Sitz zu schießen. Zudem wurde die Droprate des Turms radikal gesenkt – von 1,719 auf 0,915 – was das Dingen seltener macht. Und auch das Reparieren vom Geschützturm fällt aus wegen Bodennebel. Ein sehr, sehr guter Einfall von Epic und Fortnite.

Natürlich hat Epic bei Fortnite auch einen neuen Spielmodus im Update 6.31 inkludiert – Willkommen zur Gruppenkeile. In zwei Teams je 20 Spieler wird hemmungslos aufeinander los gegangen. Und das ausschließlich mit außergewöhnlichen Waffen oder Wummen höherer Kategorie. Die Respawn-Funktion ist aktiv und es dauert fünf Sekunden, bis du wieder im Game durchstartest. Wirst du gekillt, dropst du Munition und andere Materialien, die per Zufallsgenerator ausgewählt werden. Bist du in dem Team, das zuerst 100 Kills farmen konnte - Glückwunsch. Epischer Sieg!

Eins, zwei, drei - Gruppenkeilerei bei Fortnite von Epic

Neues Turnierformat bei Fortnite - Alchemist-Pop-Up Cup

Du liebst das Chaos und Fortnite? Dann hau rein! Der Alchemist-Pop-Up Cup ist schräg – sehr schräg. Epic probiert hier neue Features beim Gameplay aus und die ändern sich bekanntlich im Tagesrhythmus. Häufiger jedenfalls. Beim Alchemist-Pop-Up Cup kannst du Mats sammeln – allerdings nur jeweils 500 Holz, 500 Stein, 500 Metall. Ein Hinweis darauf, dass die elenden Endlos-Baubattles bald Geschichte werden und mehr auf die schnellen Kills hingearbeitet wird? Gut möglich, denn nach jedem Kill werden dir 50 Lebenspunkte gutgeschrieben. Wirst du also im Fight angehittet und killst den Gegner, kannst du deine Heal-Leiste wieder boosten. Und, was auch hervorragend ist, das Ernten geht schneller.

Das war es? Nein. Die "Sturmflut" kommt! Wie das? Nun, wenn nach einem vordefinierten Sturmkreis mehr Spieler im Game sind, als die vorgegebene Zahl, kassieren die Spieler, die den geringsten Schaden genommen haben, einen kontinuierlichen Zusatzschaden. Klingt schräg? Ist es auch – aber spannend.

Und nun? Auf zum Angriff – ran an die legendäre Pump!