imago images / Depo Photos

Fohlen-Fans bemängeln Schikane in Istanbul

3.10.2019 22:25 Uhr

Basaksehir und Borussia Mönchengladbach haben sich auf dem Platz die Punkte geteilt. Für beide Teams sind es in ihrer Gruppe die ersten Punkte und ersten Tore gewesen. Nicht so reibungslos soll es für die Fans gewesen sein, wie auch Max Eberl von der Borussia berichtet. Da hat es ziemlich im Gebälk geknackt und das hat möglicherweise ein Nachspiel über die UEFA für Basaksehir.

Fans vom Niederrhein, die den weiten Weg an den Bosporus für ihren Verein Borussia Mönchengladbach auf sich genommen haben, berichten von unschönen Szenen als Begleitung des Fußballspiels. Der Manager der Fohlenelf, Max Eberl, wusste das sogar offiziell zu bestätigen. Zuschauer, welche die Bilder aus dem Stadion von Basaksehir nicht aus der Süper Lig nicht kennen, wunderten sich über die leeren Ränge. Das lag wohl daran, dass die rund 1400 Fans aus Gladbach nicht einzeln anreisen durften, sondern die Auflage hatten, per Bus ins Stadion zu gelangen.

Busse kamen verspätet im Stadion an

Und diese Busse sollen den Berichten nach zu spät gekommen sein. Weitere Verzögerungen gab es durch defekte Drehkreuze beim Einlass in den Stadionbereich. Hinzu kam, dass die Polizei nach Gutdünken Fahnen beschlagnahmt haben und den Besitzern den Zutritt zum Stadion verweigert haben soll. Dabei handelte es sich um Fahnen der "ULTRAS" und Fahnen, die das Stadtwappen der Stadt Mönchengladbach zeigten, das ein christliches Symbol in sich trägt. Dazu fand Manager Max Eberl dann auch die passenden Worte.

Quelle: Borussia Mönchengladbach

Zudem wird berichtet, dass es Ingewahrsamnahmen, Drohungen und selbst körperliche Attacken auf die friedlichen Fans gegeben haben. Dass die Fans, die viel Geld für die Anreise, den Aufenthalt und die Karten zahlten, ihren Unmut kundtun, wenn sie Teile des Spiels durch Verzögerungen nicht mitbekommen, ist wenig verwunderlich. Zudem wunderten sich die Fans über das Großaufgebot an Sicherheitskräfte bei einem Spiel, das nach Schätzungen maximal 5000 Zuschauer inklusive der Gladbacher Fans sahen.

Fahnenlose Fans der Borussia - Bildquelle: imago images / Seskim Photo

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.