imago images / Depo Photos

Flüchtlingskrise: Treffen zwischen Erdogan, Merkel und Macron geplant

10.3.2020 12:53 Uhr

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag meldete, werden Präsident Recep Tayyip Erdogan, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Emmanuel Macron am 17. März in der Türkei zusammenkommen, um über die schwelende Flüchtlingskrise zu beraten.

"Wir kommen am nächsten Dienstag in Istanbul zusammen", so Erdogan laut Anadolu. Vor rund einer Woche hatte Präsident Erdogan die Grenzen zur EU für geöffnet erklärt, was zu einem Flüchtlingsandrang an der türkisch-griechischen Grenze führte.

Bereits am Montag war der türkische Präsident Erdogan in Brüssel, um dort mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Europaratspräsident Charles Michel über den Fortbestand des Flüchtlingsabkommens von 2016 zu sprechen. Der Deal solle weiterhin gültig bleiben, wie von der Leyen in einer Pressekonferenz im Anschluss an das Treffen verkündete. Dafür würden der höchste Diplomat der EU, Josep Borrell mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu zusammenarbeiten, fügte Charles Michel hinzu.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.