Flüchtlinge aus Zentralamerika erklimmen Zaun an der US-Grenze

14.11.2018 10:30 Uhr

Rund 300 Flüchtlinge aus Zentralamerika haben die Grenze zwischen Mexiko und den USA erreicht. In Tijuana am Pazifik erklommen sie den Zaun an der Grenze; auf der anderen Seite wachten US-Grenzschutzbeamte. Tausende Menschen aus Zentralamerika sind derzeit auf der Flucht vor Armut und Gewalt in Richtung USA.

(SE/AFP)