dpa

Florida: Fünf Tote nach mutmaßlichem Raubüberfall

24.1.2019 7:30 Uhr

Als ein 21-Jähriger eine Bank im US-amerikanischen Sebring (Bundesstaat Florida) überfallen möchte, eröffnet er das Feuer auf Anwesende. Fünf Menschen sterben. Der Täter ergibt sich ohne Widerstand.

"Wir haben mindestens fünf Opfer, Menschen die sinnlos in dieser Bank ermordet wurden", sagte Sebrings Polizeichef Karl Hoglund bei einer Pressekonferenz nach der Tat. Der mutmaßliche Täter, ein 21 Jahre alter Mann, sei festgenommen worden.

Er habe selbst die Polizei gerufen und sich später ergeben, nachdem ein Spezialkommando der Polizei in die Bank eingedrungen war.

(be/dpa)