afp

Fliegerbombe führt zur Evakuierung von 12.400 Menschen

27.5.2019 15:39 Uhr

Bauarbeiter auf einem Bahngelände rund 500 Meter neben dem Hauptbahnhof Halle fanden am Montagvormittag eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe. Um diese sicher entschärfen zu können, müssen nun rund 12.400 Menschen ihre Häuser verlassen.

Betroffen seien dabei nicht nur Häuser und Wohnungen, sondern auch sieben Pflegeheime, sechs Schulen und eine Kindertagesstätte, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Auch der Hauptbahnhof wurde aufgrund des Fundes gesperrt, Fernzüge, die durch Halle fahren, wurden kurzfristig umgeleitet. Das Gebiet wurde in einem Radius von rund 800 Metern abgesperrt.

Wann die Spezialisten die Weltkriegsbombe vor Ort entschärfen können, ist noch unklar. Es hänge unter anderem davon ab, wie zügig der Bereich rund um den Bombenfund geräumt werden könne.

(be/afp)