dpa

Flick bleibt vorerst Bayern-Coach

9.11.2019 21:33 Uhr

Hansi Flick hat als Interimslösung auf der Trainerbank des FC Bayern München nach der Beurlaubung von Niko Kovac das Team in Rekordzeit wieder auf die Erfolgsspur geführt. Das soll wohl nun von der Verantwortlichen honoriert werden und so sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem überzeugenden 4:0-Heimerfolg im Bundesliga-Clasico gegen Borussia Dortmund, dass Flick vorerst weitermachen solle.

"Wir machen bis auf Weiteres mit Hansi weiter, er hat das jetzt gut gemacht und er hat unser Vertrauen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 4:0-Sieg gegen Borussia Dortmund. "Hansi hat vor dem Spiel gesagt, die zwei Spiele sind jetzt erstmal die Ziellinie. Die Ziellinie hat er heute bravourös überschritten." Jetzt mache man in aller Ruhe mit Flick weiter, sagte Rummenigge. Man müsse dem Coach ein "großes Kompliment" aussprechen.

Kann Flick vielleicht eine neue Bayern-Ära prägen?

Das Engagement von Flick als Nachfolger von Niko Kovac war zunächst nur für die Spiele gegen Olympiakos Piräus (2:0) und Dortmund vorgesehen. "Wir sind zufrieden mit dem, wie wir heute aufgetreten sind", sagte Rummenigge nach dem dominanten Auftritt gegen BVB. In zwei Wochen in Düsseldorf wird Flick nach der Länderspielpause also zum dritten Mal in der Verantwortung stehen.

Wie lange die Münchner mit Flick planen, sagte Rummenigge nicht. Auch nicht, was das für die Trainersuche des deutschen Fußball-Rekordmeisters bedeute. "Was wir machen, das möchte ich nicht in der Öffentlichkeit kommentieren", sagte der Münchner Vorstandschef.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.