imago images / ZUMA Press

Fitch senkt Kreditwürdigkeit der Türkei

13.7.2019 9:40 Uhr

Wie aus einer Mitteilung am späten Freitagabend hervorging, hat die US-Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit der Türkei um eine Stufe von "BB" auf "BB-" abgesenkt. Zudem behielt Fitch den Ausblick mit "Negativ" bei, was für noch mehr Zweifel bei Anlegern sorgen dürfte.

Zur Begründung für den Schritt verwies die Agentur explizit auf die Absetzung von Notenbankchef Murat Cetinkaya. Diese Maßnahme beschädige das ohnehin schon angeschlagene inländische Vertrauen, hieß es. Zudem werde damit der Kapitalfluss in die Türkei gefährdet.

Erdogan hatte Murat Cetinkaya unter Protest von Opposition und Wirtschaftsexperten entlassen. Die Zeitung "Hürriyet" berichtete am Sonntag, Erdogan habe nach der Entscheidung gesagt: "Wir haben ihm auf Wirtschaftstreffen immer wieder gesagt, dass er die Zinsen senken soll. Wir haben gesagt, wenn die Zinsen sinken, sinkt auch die Inflation. Er hat aber das Nötige nicht getan." Entgegen der gängigen Wirtschaftslehre ist Erdogan der Auffassung, dass ein hoher Leitzins nicht ein Mittel gegen die Inflation ist, sondern eine Ursache.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.