Hürriyet

Finanzministerium leiht sich fast 350 Millionen Euro auf heimischen Märkten

13.11.2020 8:04 Uhr, von an

Laut einer offiziellen Erklärung hat sich das türkische Finanzministerium am 10. November 3,3 Milliarden türkische Lira (347,95 Millionen Euro) von den heimischen Märkten geliehen.

Das Finanzministerium gab bekannt, dass bei der ersten Auktion rund 1,8 Milliarden türkische Lira (190,95 Millionen Euro) durch zweijährige feste Kuponanleihen mit halbjährlicher Neuemission eingenommen wurden.

Schatzanweisungen von über 500 Mio. Euro

Die Schatzanweisung wird am 9. November 2022 fällig. Das Gesamtangebot belief sich auf 4,8 Milliarden türkische Lira (500,71 Millionen Euro) mit einem ausgeschriebenen und akzeptierten Satz von 38,4 Prozent. Der Laufzeitsatz der 728-Tage-Anleihen lag bei 7,1 Prozent und der jährliche einfache Zinseszins bei 14,2 Prozent.

Bei der zweiten Auktion gab das Finanzministerium eine fünfjährige Kuponanleihe mit einem Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden türkische Lira (fast 157 Millionen Euro) aus. Die Anleihen werden am 1. Oktober 2025 fällig. Nach Angaben des Ministeriums belief sich das Gesamtangebot bei der zweiten Auktion auf 4,2 Milliarden türkische Lira (441,31 Millionen Euro) mit einer Rate von 34,6 Prozent. Der Laufzeitsatz lag bei 6,63 Prozent und der Zinseszins bei 13,27 Prozent.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.