DHA

Finanzminister: Türkische Zentralbank verfügt über ausreichende Reserven

5.5.2020 7:41 Uhr

Die Reserven der türkischen Zentralbank sind ausreichend, um den kurzfristigen Bedarf zu decken, sagte der Schatz- und Finanzminister der Türkei, Berat Albayrak und betonte, dass die Bruttoreserven zum 24. April bei 48,57 Milliarden Euro lagen. "Unser Land hat seinen Leistungsbilanzsaldo stabil gehalten und ist von keinem Kanal finanziell bedürftig", sagte Berat Albayrak am 4. Mai.

Die Türkei habe Gespräche mit Handelspartnern über die Sicherung von Swap-Linien geführt, aber die Devisenreserven des Landes seien mehr als ausreichend, um die kurzfristigen Auslandsschulden zu decken, sagte er. In den letzten Jahren hat die türkische Regierung Swap-Linien mit China und Katar eingerichtet.

Türkei soll 2020 weiter auf Expansionskurs gehen

Da die Türkei ein Abkommen mit dem IWF zur finanziellen Unterstützung ablehnt, weisen einige Analysten auf die Möglichkeit hin, eine Swap-Linie zwischen den Zentralbanken von Ankara und Washington zu schaffen. Albayrak sagte auch, dass er erwartet, dass die türkische Wirtschaft im Jahr 2020 weiter expandieren wird, was Kontraktionsszenarien aufgrund der Coronavirus-Pandemie ausschließt.

"Die Erholung des Vertrauens, die niedrigen Zinssätze und die Produktionsauslastungen werden das Wachstum ohne inflationistische Effekte in der zweiten Jahreshälfte unterstützen", sagte er. Der Finanzminister traf am Montag auf einer von Citigroup und Societe Generale organisierten Videokonferenz mit internationalen Investoren zusammen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.