Hürriyet

Filmfestival Istanbul soll in diesem Monat stattfinden

8.7.2020 21:07 Uhr

In diesem Jahr hätte das 39. Istanbuler Filmfestival eigentlich schon vom 10. bis 21. April stattfinden sollen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Festival verschoben und soll daher nun in diesem Monat folgen.

Das 39. Filmfestival Istanbul, das von der Istanbuler Stiftung für Kultur und Kunst (IKSV) organisiert wird, wurde aufgrund des Covid-19-Ausbruchs auf einen späteren Zeitpunkt im Juli verschoben.

Das größte Filmfestival der Türkei soll derzeit vom 17. bis 28. Juli, in Zusammenarbeit mit dem Sakip Sabanci Museum (SSM) und dem Nationalen Kurzfilmwettbewerb, stattfinden. Die Vorführungen von elf Spielfilmen und zwölf Kurzfilmen finden hierbei im Open-Air-Kino statt, das im Sakip Sabanci Museum (SSM) eingerichtet wird. Die Wettbewerbsfilme werden zudem noch online auf filmonline.iksv.org vorgezeigt.

Die restlichen Vorführungen der 39. Istanbuler Filmfestspiele finden zwischen dem 9. und 20. Oktober statt.

Das Programm und die Jury

Das Programm des Festivals wird zu gegebener Zeit auf den Social-Media-Kanälen und auf der Website des Festivals bekannt gegeben.

Die Jury des Nationalen Wettbewerbs wird von Regisseur Mahmut Fazil Coskun geleitet. Mitglieder der Jury sind der Produzent Sevil Demirci, der Schauspieler Berk Hakman, der Kameramann Deniz Eyüboglu Aydin und der Schriftsteller Hakan Bicakcı.

Die Jury vergibt Preise in neun Kategorien:

Bester Film, Bester Regisseur, Sonderpreis der Jury, Beste Schauspielerin, Bester Schauspieler, Bestes Drehbuch, Bester Kameramann, Bester Schnitt und Beste Filmmusik.

Dabei wird der beste Film im Wettbewerb mit 200.000 türkischen Lira ausgezeichnet.

Zu den Wettbewerbsfilmen gehören unter anderem:

"Bina" („Die Antenne“) von Orcun Behram, "Plaza" von Anil Gelber, "Nasipse Adayız" („Du kennst ihn“) von Ercan Kesal, "Körlesme" („Blind werden“) von Haci Orman, "Ceviz Agaci" (Silenced Tree) von Faysal Soysal, "Ask, Büyü vs." (Liebe, Zauber und all das) von Ümit Ünal, "Topal Sükran'in Maceralari" (Abenteuer von Sukran dem Lahmen“) von Onur Ünlü, usw.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.