Symbolbild: imago images / Jan Huebner

Fiat führt den Automobilsektor in der Türkei an

6.10.2020 12:25 Uhr

Im Zeitraum von Januar bis September dieses Jahres lag der Automobilhersteller FIAT bei PKWs und leichten Nutzfahrzeugen mit 87.266 verkauften Fahrzeugen in der Türkei vorne.

Wie aus den Daten der Automotive Distributers Association (ODD) hervorgeht, wurden in den ersten neun Monaten des Jahres insgesamt 493.621 PKWs und leichte Nutzfahrzeuge verkauft. Dies entspricht einem Zuwachs von 75,5 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum.

Während bei den PKWs eine Verkaufssteigerung von 70 Prozent auf 388.690 Autos stattfand, waren es bei den leichten Nutzfahrzeugen satte 99,2 Prozent Zuwachs auf 104.931 Nutzfahrzeuge.

Fiat insgesamt auf dem ersten Platz

Sieht man sich die Verteilung nach Marken vor, lag Fiat bei den Gesamtverkäufen von PKWs und leichten Nutzfahrzeugen von Januar bis September vorne:

  • Fiat: 87.266
  • Renault: 67.201
  • Ford: 55.673
  • Volkswagen: 43.333
  • Peugeot: 25.764

Renault bei PKW-Verkäufen vorne

Sieht man sich die Zahlen für die reinen PKW-Verkäufe an, hat sich bei den führenden drei Automarken nichts geändert. Renault lag mit 65.542 Pkw vorne, gefolgt von 57.470 Fiat-Automobilen und 33.326 VWs. Auf dem vierten Platz lag Toyota mit 23.255 und Peugeot auf dem fünften Platz mit 22.035 verkauften Pkws.

Bei den leichten Nutzfahrzeugen lag Ford mit 39.833 Exemplaren vorne, gefolgt von 29.796 leichten Nutzfahrzeugen von Fiat, 10.007 von Ford, 3962 Mitsubishi und 3729 von Peugeot.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.