imago images / Bluegreen Pictures

Festival wird zum Schutz von Schildkröten verschoben

30.5.2019 9:03 Uhr

Vom 5. – 7. Juni sollte in der südtürkischen Provinz Mersin das Popmusikfestival "PopFest 2019" stattfinden, doch nach heftigen Protesten von Umwelt- und Tierschützern wurde es verschoben, um die Brutstätte der bedrohten Caretta Caretta Schildkröte zu schützen.

Am Dienstag sagte der Veranstalter des PopFests, Hüseyin Caliskan, in einem Statement: "Wir haben der Öffentlichkeit in Mersin genau zugehört und wollen der Umwelt nicht schaden". Deshalb habe man das Festival auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Nach einem Treffen mit dem Bezirksbürgermeister Neset Tarhan und dem Leiter des Verbands der Industriellen und Geschäftsmänner in Mersin (MESIAD), Hasan Engin, verkündete Caliskan, dass der neue Veranstaltungstermin bald bekannt gegeben würde.

Der Schutz der Caretta Caretta steht an erster Stelle

Engin sagte, dass das Festival zur lokalen Wirtschaft beitragen werde, der Schutz der Umwelt jedoch wichtiger sei. "Das Festival, das in der ganzen Türkei auf Interesse stößt, hat eine große Bedeutung für die Förderung von Mersin. Die Veranstaltung wird Einnahmen für die Geschäfte vor Ort bringen und die Auslastung der Hotels erhöhen. Das Recht auf Leben aller Lebewesen steht jedoch an erster Stelle“, sagte er.

Die Ankündigung des Festivals in den sozialen Medien sorgte für jede Menge Aufregung. Umweltschützer stellten fest, dass die Schall- und Lichtverschmutzung des Festivals die Carretta Caretta Schildkröte stark beeinträchtigen würde. Die nämlich legt im Mai ihre Eier an der Küste Mersins ab.

Die Brutzeit der Caretta Caretta beginnt in der Regel im Mai. Sie legt ihre Eier in 50-60 Zentimeter tiefe Löcher. Nach rund 50 Tagen schlüpfen die Schildkrötenbabys und suchen sich ihren Weg ins Wasser.

Künstler für Tierschutz

Haluk Levent, ein bekannter türkischer Sänger und Gründer des Wohltätigkeitsnetzwerks Anatolian People and Peace Platform (AHBAP), forderte auf seinem Twitter-Account mit 1,65 Millionen Followern die Künstler, die auf dem PopFest 2019 auftreten sollten auf, etwas zu unternehmen.

"Seit Jahren organisieren wir in diesem Gebiet Rallyes zum Wohle der Caretta Caretta. Wir haben uns an das Verwaltungsgericht in Mersin gewandt. Wir haben eine Mineralwasserfirma gezwungen, eine Kläranlage einzurichten. Ich fordere Sie nicht auf, dieses Festival abzusagen, sondern einen Weg zu finden, um Schäden in diesem Bereich zu verhindern “, schrieb er am 27. Mai.

Murat Dalkilic, einer der Sänger, der beim Mersin PopFest auftreten sollte und auf Twitter 2,82 Millionen Follower hat, teilte am Dienstag mit, dass sich die Künstler und Organisatoren abgesprochen und auf eine Verschiebung des Festivals geeinigt hätten.

Neben Murat Dalkilic sollten beim Mersin PopFest bekannte Namen wie Murat Boz, Demet Akalin oder auch Hande Yener auftreten. Aber aufgeschoben ist in diesem Fall nicht aufgehoben.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.