imago/Seskim Photo

Fernsehproduzent und Moderator Acun Ilıcalı lässt sich einmal mehr scheiden

26.11.2018 17:56 Uhr

Er ist eine der bekanntesten Figuren des türkischen TVs. Acun Ilıcalı moderiert die in der Türkei beliebten Sendungen wie die türkische Version vom Supertalent, The Voice oder auch die legendäre Insel-Show Survivor. Der omnipräsente Moderator und TV-Produzent ist jedoch mindestens genauso bekannt für sein turbulentes Liebesleben.

1988 heiratete er zum ersten Mal und hatte mit seiner ersten Ehefrau eine gemeinsame Tochter. Rund fünf Jahre später kam die Scheidung und schon kurz darauf war er mit seiner neuen Freundin Zeynep Yılmaz zusammen, die er zehn Jahre später heiratete. Nach weitreichenden Differenzen folgte 2016 die Scheidung - die Acun einiges kostete.

Angeblich wurde die Scheidung eingereicht, damit er seine neue Partnerin Şeyma Subaşı heiraten könne - die Gerüchten zufolge auch der Trennungsgrund war. Das Paar heiratete im September 2017 in einer kleinen Zeremonie im französischen Marseille. Doch auch diesmal sollte das Glück nicht von Dauer sein. Heute ließ das Paar verlauten, dass es sich scheiden lässt. Gerüchte um eine Affäre mit einer anderen Frau haben beide Seiten vehement dementiert. Und trotzdem brodelt die Gerüchteküche in der Türkei weiter.

(Berna Ehrhardt)