DHA

Fenerbahce weiter an der Spitze

24.8.2019 23:43 Uhr, von Chris Ehrhardt

Die Erwartungshaltung im Spiel Basaksehir gegen den Ortsrivalen Fenerbahce Istanbul war auf beiden Seiten extrem hoch. Gastgeber Basaksehir wollte sich für den misslungenen Saisonauftakt vor heimischer Kulisse Wiedergutmachung holen und Fenerbahce wollte auch den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Saison. Am Ende siegten die Kanarienvögel etwas glücklich in der letzten Minute mit 2:1, aber der Sieg war durch die Bank hart erarbeitet und entsprechend verdient.

Fenerbahce musste vor dem Auswärtsspiel bei Basaksehir verletzungsbedingt das Team etwas durchwürfeln. Basaksehir reagierte hingegen auf die böse Klatsche gegen Yeni Malatyaspor und wechselte gleich auch vier Positionen. Der Move zeigte auch Erfolg und die Hausherren wirkten weit frischer und besser aufgestellt, als dies gegen Malatya der Fall war. Dabei war es eigentlich eine Torchance für die Kanarien, die zum 1:0 in der 32. Minute führte. Türüc ballerte die Kugel an den Pfosten von Basaksehir und Mert semmelte die Kugel mit Macht nach vorne. Da positionierte sich Crivelli goldrichtig und traf ins Herz der Kanarienvögel. Die drehten dann ihrerseits weiter auf und es zeigte sich, wie wichtig der Transfer von Muriqi war. Der netzte die Kugel ein, aber seiner Bude wurde wegen einer Anseitsstellung die Anerkennung verweigert. So ging Basaksehir mit einem knappen Vorsprung in die Kabine zum Pausentee.


In der zweiten machte Basaksehir direkt zu Beginn Druck und wollte den zweiten Treffer. Doch Altay war ausgezeichnet aufgelegt und stand stets zwischen den Spielern von Basaksehir und dem zweiten Treffer. In der 77. Minute war es dann erneut Muriqi, der das Runde ins Eckige brachte, diesmal aber regelkonform. Als sich beide Teams innerlich schon mit einem Remis abgefunden hatten, schlug Dirar in der dritten Minute der Verlängerung eiskalt per Kopf zu – 1:2. Damit war der Drops gelutscht und die Kanarienvögel verließen als Sieger den Platz. Ob die Leistung allerdings dafür reichen wird, in der kommende Woche Trabzonspor zu schlagen, das wird sich weisen müssen. Da ist die Aufgabe von Basaksehir, die bei Genclerbirligi antreten müssen, weit besser überschaubar.

In den weiteren Partien des Samstags gab es ein 1:1 zwischen Ankaragücü und Kayserispor sowie einen klaren 4:1-Sieg von Alanyaspor gegen Kasimpasa vor heimischer Kulisse.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.