DHA

Fenerbahce versagt in Überzahl bei Konyaspor

14.3.2020 21:01 Uhr, von Chris Ehrhardt

Zum Abschluss des Spieltages der türkischen Süper Lig am Samstag musste Fenerbahce Istanbul zu Konyaspor reisen. Die Hausherren mussten gewinnen, um nicht ganz in den Abstiegssumpf zu geraten und für Fenerbahce war ein Auswärtssieg Pflicht, um die Chancen auf die Europa League zu wahren. Am Ende konnte Konyaspor ein dünnes 1:0 gegen die Kanarienvögel erfolgreich verteidigen, obwohl das Team zwei Spieler weniger auf dem Feld hatte.

Vielleicht würde es Fenerbahce helfen, könnte man zeitnah einen echten Coach an Land ziehen. Die bisherige Konstellation mit Zeki Murat Göle und Emre Belözoglu erscheint jedenfalls wenig zielführend. Das Team aus Kadiköy erspielte sich zwar eine optische Feldüberlegenheit, aber beim letzten Pass war dann Schicht im Schacht. Und so kam es, wie es eigentlich immer kommt, wenn man so schrecklich ineffizient spielt. In der 41. Minute nahm Rijad Bajic einen Querschläger aus der Hintermannschaft der Kanarien auf und ballerte ihn humorlos in die Maschen – 1:0. Doch auch danach war kein echtes Aufbäumen bei Fenerbahce spürbar und es ging mit dem Resultat in die Kabinen.


In der zweiten Hälfte komplettierte das Gastteam aus Istanbul dann die Blamage. Schon in der ersten Hälfte kaufte Konya dem Gegner mit Härte den Schneid ab. Da konnte man dran fühlen, das würde bei Schiedsrichter Hüseyin Göcek höchstwahrscheinlich in die Hosen gehen und das Spiel nicht elf gegen elf enden. Und so kam es. Zuerst flog in der 67. Minute Nejc Skubic mit der zweiten Gelben und in der 77. Minute auch noch Ömer Ali Sahiner. Doch selbst diese klare personelle Überlegenheit konnten die Kanarienvögel nicht umsetzen. Ein mickriges Törchen fehlte dem Favoriten aus Istanbul. Doch anstatt ruhig aufzubauen, wurden Chancen leichtfertig durch peinlichste Ballverluste gar nicht erst erspielt. Referee Hüseyin Göcek packte nochmals charmante sechs Minuten Nachspielzeit drauf und trotzdem wollte das Runde nicht ins Eckige. Wer so kläglich mit zwei Spielern mehr gegen einen Kandidaten aus dem Tabellenkeller vergeigt, der sollte dringend nach einem passenden Übungsleiter suchen.


0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.