dha

Fenerbahce trennt sich von Trainer Ersun Yanal

2.3.2020 9:27 Uhr

Nach drei Niederlagen und zwei Unentschieden in den letzten fünf Spielen hat der Trainer von Fenerbahce Istanbul, Ersun Yanal, seinen Rücktritt eingereicht. Bei dem Halbfinale des türkischen Pokals gegen Trabzonspor, das am Dienstag um 18.30 Uhr MEZ stattfindet, soll Yanal allerdings noch einmal mit am Start sein. In der Süper Lig können die Kanarienvögel das Titelrennen quasi abhaken, nachdem so viele Punkte leichtfertig liegengelassen wurden.

In der offiziellen Mitteilung des Fenerbahce Sportclubs heißt es: "Auf Bitte unseres technischen Direktors Ersun Yanal haben wir uns darauf geeinigt, getrennte Wege zu gehen." Bei dem Pokalspiel gegen Trabzonspor soll Yanal nochmals auf der Bank sitzen. Er habe das Team in einer schwierigen Zeit übernommen und dies werde man dem 56-Jährigen nicht vergessen.Wer nun an seiner Stelle kommen könnte, steht derzeit in den Sternen.

Notwendig wurde der Schritt wohl, da Fenerbahce Istanbul aktuell neun Punkte Rückstand auf die aktuelle Tabellenspitze mit Trabzonspor, Erzrivale Galatasaray Istanbul und Sivasspor hat. Trabzon hat sogar noch ein Spiel weniger auf dem Tablett, denn das Spiel gegen Yeni Malatyaspor, das wegen des Erdbebens abgesagt wurde, muss man noch nachholen. Der 58-jährige Trainer Ersun Yanal hatte im Dezember 2018 Fenerbahce in einer mehr als prekären Lage übernommen - der Abstieg aus der Süper Lig drohte dem 19-maligen türkischen Meister. Mit ihm an der Spitze kämpften sich die Kanarienvögel zum Saisonabschluss auf den sechten Tabellenplatz und wollten in dieser Saison wieder oben angreifen. Es sah eigentlich recht gut aus für Fener, bis man den kapitalen Fehlstart in die Rückrunde hinlegte.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.