DHA

Fenerbahce schließt mit Heimsieg gegen Ankaragücü zu Besiktas auf

18.1.2021 19:22 Uhr

Im Zeichen des Hypes um die Verpflichtung von Mesut Özil in der Süper Lig fanden am Montagabend zwei Partien statt. Dabei unterlag Kasimpasa mit 1:2 gegen Erzurumspor und Fenerbahce siegte mit 3:1 gegen Ankaragücü. Damit rutschen die Kanarienvögel nach Punkten wieder an Tabellenführer Besiktas ran.

Für Aufsteiger Erzurumspor geht es im Tabellenkeller der Süper Lig nun nahezu in jedem Spiel schon um die Wurst. So auch bei der Partie in Istanbul gegen Kasimpasa. Und Erzurum griff vehement an und war dabei durch Cenk Ahmet Alkilic (31. Minute) zum 0:1 erfolgreich. Und es kam in den zweiten 45 Minuten noch dicker für Kasimpasa, denn Ricardo Gomes (68. Minute) besorgte am Goldenen Horn das 0:2. Das war wenig erstaunlich, denn dadurch, dass es am Bosporus kalt ist, musste sich das Team aus dem Kühlschrank der Türkei nicht umstellen. Doch Kasimpasa wehrte sich endlich. Isaac Kiese Thelin (73. Minute) hielt die Istanbuler lebendig, indem er den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Dabei blieb es dann aber auch und Erzurum nahm drei Punkte aus Istanbul mit auf die Reise.


Fenerbahce durfte sich in der ersten Hälfte bei der tatkräftigen Mithilfe der Hauptstädter von Ankaragücü bedanken. Mame Thiam (28. Minute) machte den Treffer zum 1:0, weil die Hintermannschaft von Ankaragücü Enner Valencia schon fast Geleitschutz beim Angriff gab und ihn kaum bedrängte, als er Thiam anspielte, der im zweiten Schussversuch vollendete. Und auch beim zweiten Tor nur sechs Minuten später war Ankara nicht wesentlich weniger hilfreich und unterstrich seinen Platz im Tabellenkeller. Diesmal arbeitete Thiam vor und passte zu Mbwana Samatta (34. Minute), dem die Abwehr damit half, dass sie sich gegenseitig über den Haufen rannte und er entspannt das 2:0 machen konnte. Das hatte schon fast Slapstick-Charakter. In den zweiten 45 Minuten durfte sich dann auch Valencia (67. Minute) mit dem 3:0 in die Torschützenliste eintragen. Danach ging Fener in den Sparmodus und das wieder nutzte dann Ankaragücü durch den Offenbacher Emre Güral (90.+4 Minute) zur Ergebniskosmetik zum 3:1. Damit sind die Kanarien wieder punktgleich mit Besiktas, liegen aber nach Toren weiter hinten.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.