DHA

Fenerbahce nimmt drei Punkte aus Rize mit

29.12.2019 19:48 Uhr, von Chris Ehrhardt

Fenerbahce Istanbul hat ein aufregendes Jahr 2019 hinter sich gebracht. In der letzten Saison oft in Abstiegsnähe, hat man sich in dieser Saison wieder oben einsortiert. Und das sollte mit einem Auswärtssieg bei Rizespor gekrönt werden. Türüc und Jailson sorgten mit ihren Toren dafür, dass die Kanarienvögel diesmal entspannter in der Winterurlaub fahren.

Fenerbahce fuhr mit dem Derbysieg gegen Besiktas nach Rize. Doch wer Rizespor kennt, der weiß, das Team ist immer für eine Überraschung gut und kann an guten Tagen über sich selbst hinauswachsen. Und die Kanarienvögel taten viel, um sich schnell in Szene zu setzen. So dauerte es nur bis zur 13. Minute, bis sie führten. Deniz Türüc hatte mit einem gut geschossenen Standard getroffen – 0:1. Doch Zeit, dass man sich lange über die Auswärtsführung freuen konnte, blieb nicht. In der 18. Minute bereits sorgte Mohamed Abarhoun per Kopf für den Ausgleich – 1:1. Rizespor schaltete dann, nachdem der Ausgleich geschafft war, in den "Vollkontakt-Modus". Heißt, man sich nicht die Butter vom Ekmek nehmen und langte auch mal herzhaft zu. Das verunsicherte die Kanarien und sorgte für ein 1:1 zur Halbzeit, denn Fener fand nicht ins Spiel.

Beide Teams machten sich in der Folgezeit die Räume extrem eng, denn niemand wollte das letzte Spiel im Jahr 2019 verlieren. So knubbelte sich das ganze Geschehen im Mittelfeld und es fehlte der entscheidende Pass vors Tor oder in die Tiefe, um so Gefahr zu erzeugen. Und wenn du merkst, so geht es nicht weiter, darf es dann auch gerne mal ein Kracher aus der Distanz sein, der entweder seinen Weg in die Bude findet oder unglücklich abgewehrt wird. Das Wissen setzte Jailson in der 70. Minute bedingungslos um. Aus der dritten Reihe knüppelte er einen raus und den Ball wird Keeper Gökhan Akkan wahrscheinlich nur anhand des Geräusches bemerkt haben – und später am Jubel der Fenerbahce-Fans über das 1:2. Das Team aus Kadiköy hatte danach die Zügel wieder sicher in der Hand, war aber nicht in der Lage, noch etwas auf die Anzeigetafel zu bringen. So blieb es beim knappen 2:1-Auswärtssieg für Fenerbahce und drei Punkte reisen im Gepäck mit nach Istanbul an den Bosporus.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.