DHA

Fenerbahce Beko gleich erneut gegen Anadolu Efes aus

19.6.2019 21:30 Uhr, von Chris Ehrhardt

Fenerbahce Beko besiegte Anadolu Efes im sechsten Spiel der Endrunde der Tahincioglu Basketball Liga. Damit glichen die Kanarienvögel in der Best-of-Seven-Serie zum 3:3 aus und jetzt muss das siebte und finale Spiel entscheiden, wer sich türkischer Meister nennen darf. Der psychologische Vorteil dürfte bei Fenerbahce liegen, nachdem Anadolu Efes den Matchball ungenutzt liegenließ.

Es war sprichwörtlich die Hölle los in der Ülker Sports Arena von Fenerbahce Beko. Ausverkauftes Haus, die Heimstärke im Rücken und so spielte Fenerbahce auch – zumindest im ersten Viertel, das mit 17:14 gewonnen wurde. Doch dann drehten die Gäste auf.

Das siebte Spiel muss entscheiden

Man merkte Anadolu Efes an, sie wollten es nicht auf das siebte Spiel ankommen lassen, auch wenn das vor heimischem Publikum stattfinden würde. Darum wurden die Gäste frecher und konzentrierter. Das zweite Viertel ging knapp mit 22:21 an die Ortsnachbar. Und auch im dritten Viertel nach der Halbzeitpause kam Anadolu besser ins Match. Wieder wurde das Viertel mit einem Punkt Vorsprung 16:15 von Anadolu Efes gewonnen. Hauchdünn lagen die Kanarienvögel mit 53:52 vor dem letzten und entscheidenden Viertel vorne.


Und da drehte Fenerbahce Beko so richtig auf. Mit 32:17 gab es im vierten Viertel für Anadolu Efes auf die Ohren und Fenerbahce schaffte dank des starken letzten Viertels einen komfortablen und psychologisch wichtigen Sieg mit 85:69. Damit steht es in der Best-of-Seven-Serie 3:3. Am Freitag den 21. Juni kommt es nun zum finalen Showdown.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.