epa/Abir Sultan

Feier zum 71. Geburtstag

9.5.2019 14:02 Uhr

Am Donnerstag hat Israel den 71. Jahrestag seiner Gründung gefeiert. Über vielen Städten - von Tiberias im Norden bis Eilat im Süden - wurden Flugschauen abgehalten.

Zahlreiche Israelis feiern den Unabhängigkeitstag traditionell mit Grillpartys im Freien. Die Feierlichkeiten hatten am Mittwochabend mit einer Zeremonie auf dem Herzl-Berg in Jerusalem begonnen. Bei der Zeremonie wurden feierlich Fackeln entzündet.

Feier nach dem hebräischen Kalender

Am Abend wurden in vielen Städten, darunter in Tel Aviv, Feuerwerke entzündet. Auf vielen Partys feierten die Menschen bis tief in die Nacht.

Der Staat Israel wurde am 14. Mai 1948 ausgerufen. Staatsgründer David Ben Gurion verlas in Tel Aviv die Unabhängigkeitserklärung. Israel feiert sein Jubiläum allerdings nach dem hebräischen Kalender, deshalb begannen die Feierlichkeiten schon am Abend des 8. Mai.

In Israel leben nach aktuellen Angaben des Zentralen Israelischen Statistikbüros mehr als neun Millionen Menschen, die große Mehrheit davon Juden und rund 20 Prozent Araber.

(an/dpa)