afp

FC Turin trauert um früheren Meistertrainer Radice

7.12.2018 20:53 Uhr

"Ciao Gigi, wir werden dich nie vergessen", so verabschiedet sich der FC Turin von seinem ehemaligen Meistertrainer Luigi Radice, der am Freitag im Alter von 83 Jahren verstarb.

Der fünfmalige Nationalspieler der Squadra Azzurra, der die Turiner vor 42 Jahren zum bislang letzten Titel in der Serie A geführt hatte, starb nach Klubangaben am Freitag im Alter von 83 Jahren nach langer Krankheit.

"Turin weint um einen Freund"

"Der Fußball verliert einen außerordentlichen Profi, Turin weint um einen Freund. Ciao Gigi, wir werden dich nie vergessen", schrieb der Klub in einem Statement und beklagte den Verlust einer "Säule unserer Geschichte".1976 hatten "I Granata", damals noch als AC Turin, unter Radices Leitung ihren siebten Meistertitel geholt. Es war der erste Scudetto nach dem tragischen Flugzeugabsturz im Mai 1949, bei dem nahezu die gesamte Mannschaft des amtierenden Meisters tödlich verunglückte. Als Spieler feierte Radice drei Meisterschaften sowie den Gewinn des Europapokals der Landesmeister mit dem AC Mailand.

(be/afp)