Imago/Action Plus

FC Chelsea lockt Hudson-Odoi mit Megavertrag

18.1.2019 15:21 Uhr, von Björn Lücker

Das Transfergerangel um Supertalent Callum Hudson-Odoi treibt immer seltsamere Blüten. Nun hat der FC Chelsea dem 18-Jährigen laut "Daily Mail" ein neues Mega-Angebot unterbreitet, um ihn zum Verbleib bei den Blues zu bewegen. Stimmen die Informationen, hat es die Offerte in sich.

Demnach soll der Angreifer zukünftig 2,7 Millionen Euro im Jahr verdienen, das entspräche einem Wochengehalt von rund 56.000 Euro. Mit Bonuszahlungen könnten sogar 80.000 Euro zusammenkommen, heißt es. Damit würde Hudson-Odoi sein Salär auf einen Schlag nahezu verdoppeln. Dabei hat der Youngster, der noch bis 2020 an Chelsea vertraglich gebunden ist, erst zwei Spiele in der Premier League absolviert.

Bayern bietet 39 Millionen Euro

Gleich mehrere internationale Topclubs sollen an dem Flügelstürmer interessiert sein, allen voran der FC Bayern München. "Wir wollen ihn unbedingt haben", sagt Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Hudson-Odoi soll perspektivisch Franck Ribéry und Arjen Robben ersetzen, die den FCB im Sommer verlassen.

Das letzte Angebot der Münchner für Hudson-Odoi lag Medienberichten zufolge bei 39 Millionen Euro, beide Seiten sollen sich einig sein. Ob der Angreifer nun durch das neue Mega-Angebot seines Klubs schwach wird, darf bezweifelt werden. Er will unbedingt zu den Bayern.

Chelseas Teammanger flucht

Chelseas Teammanager Maurizio Sarri hatte den Poker der Bayern um Hudson-Odoi zuletzt heftig kritisiert. "Über einen Spieler zu sprechen, der bei Chelsea noch unter Vertrag steht, ist nicht professionell. Sie respektieren unseren Klub nicht", schimpfte er.

Sarri betonte, wie wertvoll das Stürmer-Juwel für sein Team ist. "Er arbeitet derzeit sehr gut und bin sehr zufrieden mit dem Spieler, weil er sich stets verbessert. Ich würde ihn gerne hier behalten."