imago images / Noah Wendel

Favre auch gegen Barca Coach beim BVB

23.11.2019 14:21 Uhr

Wie "Bild" und SportBild" einhellig berichten, läuft die Uhr für Lucien Favre bei Borussia Dortmund ab. Der Trainer steht hart in der Kritik und muss in der Champions League gegen den großen FC Barcelona mit Lionel Messi abliefern. Kommt es erneut zu einer desolaten Leistung wie gegen den SC Paderborn in der ersten Hälfte, dürfte die Äre von Favre bei den Schwarz-Gelben vorbei sein.

Der heftig kritisierte Trainer Lucien Favre von Borussia Dortmund wird wohl am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) in der Champions League beim spanischen Fußballmeister FC Barcelona nochmals auf der Bank der Westfalen sitzen. Das berichten Bild und Sport Bild am Samstag.

Spieler stellen sich vor den Trainer

Am Freitag waren die Borussen über ein 3:3 gegen Aufsteiger SC Paderborn nicht hinausgekommen, zur Halbzeit hatte der SCP mit 3:0 geführt. Favre hatte von Kapitän Marco Reus und Führungsspieler Mats Hummels Rückendeckung erhalten. "Jeder muss sich an die eigene Nase fassen. Darüber müssen wir reden, nicht über unseren Trainer", hatte Reus betont.

Auch Hummels nahm Favre trotz einer desaströsen ersten Halbzeit in Schutz. "Wir sind es auf dem Platz, die diese Fehler machen. Ich will ganz deutlich sagen, dass es nichts mit der Trainerposition zu tun hat, wenn wir ohne Druck die Bälle herschenken", sagte der Rio-Weltmeister.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.