dpa

Favorit Baltimore Ravens fliegen gegen Tennessee Titans raus

12.1.2020 9:10 Uhr

Eigentlich galten die Ravens als großer Favorit für den Titel, doch jetzt sind sie überrschaschend im Viertelfinale der NFL-Playoffs daheim mit 12:28 gegen die Tennessee Titants gescheitert.

Die Titans hatten in der ersten K.o.-Runde bereits Titelverteidiger New England Patriots um Quarterback-Superstar Tom Brady ausgeschaltet und beendeten nun auch die Hoffnungen der Ravens unerwartet früh.

Baltimores Spielmacher Lamar Jackson, der als Kandidat für die Auszeichnung zum besten Profi der Saison gilt, erlebte einen enttäuschenden Abend. Gleich dreimal verlor der 23-Jährige den Ball an die Titans-Defensive, nur selten konnte der wendige Jackson sein Talent zur Entfaltung bringen.

Bei Tennessee war Running Back Derrick Henry Mann des Spiels. Der 26-Jährige lief für 195 Yards und bereitete zudem bei einem Trick-Spielzug mit einem kurzen Pass einen Touchdown vor. Quarterback Ryan Tannehill (31) hatte mit zwei Touchdown-Pässen zur 14:0-Führung früh die Weichen für die Titans gestellt.

San Francisco 49ers siegen gegen Minnesota Vikings

Im ersten Viertelfinale setzten sich die San Francisco 49ers sicher mit 27:10 gegen die Minnesota Vikings durch. Mit zwei Touchdown-Läufen war Running Back Tevin Coleman (26) die entscheidende Figur bei den 49ers.

Die NFL-Halbfinals werden am kommenden Wochenende ausgetragen. Der Super Bowl findet am 2. Februar in Miami statt.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.