imago images / Seskim Photo

Fatih Terim hat das Coronavirus besiegt

16.4.2020 11:27 Uhr, von Chris Ehrhardt

Die Nachricht, dass sich Fatih "Imperator" Terim mit dem Coronavirus infiziert hatte, schlug in der Türkei ein wie eine Bombe. Der legendäre Coach, der mit seinen 66 Jahren zur Risikogruppe der Patienten gehört, wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Nun gab der Imperator am Mittwoch via Instagram in einer Video-Botschaft bekannt, dass er Covid-19 besiegt habe.

Bei einem Nachtest auf Covid-19 wurde Galatasarays Cheftrainer Fatih Terim am 15. April negativ auf das Coronavirus getestet, nachdem er Ende letzten Monats einen positiven Test erhalten hatte. "Wie Sie wissen, kämpfe ich seit fast einem Monat gegen dieses Virus. Glauben Sie mir, es war nicht einfach, aber Gott sei Dank habe ich es geschafft! Heute wollte ich Ihnen mein Testergebnis mitteilen, da ich zum ersten Mal während meiner Behandlung negativ getestet habe", sagte der türkische Fußballtrainer in einem Live-Video auf Instagram.

Terim gilt als einer der größten Trainer der Türkei

"Also nimm das bitte ernst, um dich, deine Lieben und die Menschen um dich herum zu schützen." Der 66-jährige Terim forderte seine Anhänger auf, die Warnungen von Gesundheitsexperten zu beachten und sprach den Familien der Coronavirus-Opfer sein Beileid aus. Er wünschte denjenigen, die an Covid-19 leiden, Geduld und Genesung und dankte dem medizinischen Personal für die Behandlung. Terim betonte, er sei bereit, Plasma-Spender zu werden, wenn er medizinische Grundvoraussetzungen für das Spenden von Blutplasma erfüllen könne.

Neben seiner Trainertätigkeit für Vereine in Italien und der Türkei war Terim mehrfach für die türkische Fußballnationalmannschaft verantwortlich. Sein letzter Einsatz als Nationalcoach endete 2017. Mit Galatasaray gewann er acht türkische Meistertitel und gilt als einer der größten Fußballtrainer der Türkei.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.