imago images / Levine-Roberts

Fast 15 Milliarden Euro: LVMH kauft Juwelier Tiffany

25.11.2019 10:06 Uhr

Der US-Juwelier Tiffany - bekannt aus Film und Fernsehen - soll vom französischen Luxusgüterkonzern LVMH gekauft werden - und war für 14,7 Milliarden Euro (16,2 Mrd US-Dollar). Das bedeute einen Preis in Höhe von 135 US-Dollar je Aktie, wie LVMH in Paris mitteilt.

Es gebe eine endgültige Vereinbarung für die Übernahme, die Aktionäre von Tiffany müssten allerdings noch zustimmen. Die Übernahme soll Mitte kommenden Jahres abgeschlossen werden.

Ende Oktober waren Gespräche zwischen LVMH und dem auch durch einen Hollywood-Film bekannten Juwelier öffentlich geworden. Damals war in Medien von einem Gebot von 120 Dollar je Aktie die Rede gewesen, das die Franzosen erst letzte Woche laut Insidern auf 130 Dollar erhöht hatten.

Für LVMH ist die Übernahme von Tiffany nach früheren Angaben die bisher größte. Der vor 182 Jahren gegründete Juwelier ist weltweit bekannt für seine türkisfarbenen Kartons und seine Rolle im Hollywoodfilm "Frühstück bei Tiffany´s".

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.