imago images / Action Pictures

Fast 1000 neue Corona-Fälle in Deutschland

12.5.2020 9:19 Uhr

Ist der Abwärtstrend vorbei? Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt wieder, der sogenannte Reproduktionswert ist hingegen leicht gesunken: Laut er neusten Zahlen des Robert-Koch-Instituts vom Dienstagmorgen stiegen die Neuinfektionen um 933 auf 170.508.

Auch die Zahl der Todesopfer in den letzten 24 Stunden ist um 116 auf jetzt 7533 gestiegen. Dagegen sind bereits 147.200 Menschen (plus 1600 seit Montag) geheilt.

Ansteckungsrate noch immer kritisch

Die Reproduktionszahl lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Montag bei 1,07 (Datenstand 11.5. 0 Uhr). Das bedeutet, dass ein Infizierter etwas mehr als eine Person ansteckt. Der Wert liegt seit dem 9. Mai über der kritischen Marke von 1. Er ist seit Sonntag ein wenig gesunken.

Das RKI hat immer wieder betont, um die Pandemie abflauen zu lassen, müsse die Reproduktionszahl langfristig unter 1 liegen. Es wies aber darauf hin, dass noch nicht bewertet werden kann, ob sich der während der letzten Wochen sinkende Trend der Neuinfektionen weiter fortsetzt oder es zu einem Wiederanstieg der Fallzahlen kommt.

(bl/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.