Symbolbild: imago/Xinhua

Fünf Fälle von Cholera

27.3.2019 15:28 Uhr

Fünf Fälle der Durchfallerkrankung Cholera konnten nach dem Zyklon Idai in Mosambik bestätigt werden. Das sagte Ussene Issa, ein leitender Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Alle Fälle seien in Munhava, einem Stadtteil der Metropole Beira, gemeldet worden. Die Stadt Beira mit 500 000 Einwohnern wurde Helfern zufolge zum Großteil von dem tropischen Wirbelsturm zerstört.

Heftige Regenfälle in Mosambik

Am 15. März hatte "Idai weite Teile von Mosambik, Malawi und Simbabwe verwüstet und mit heftigen Regenfällen vor allem in Mosambik riesige Landstriche unter Wasser gesetzt. Rund 700 Menschen sind nach Regierungsangaben ums Leben gekommen - die tatsächliche Zahl dürfte Helfern zufolge jedoch deutlich höher liegen. Nach UN-Schätzungen sind rund drei Millionen Menschen in den drei Ländern betroffen.

Nach einer derartigen Katastrophe ist der Mangel an sicherem Trinkwasser eines der größten Probleme. Durchfallerkrankungen wie Cholera können rasend schnell ausbrechen.

(an/dpa)