Imago/Eduard Bopp

Fan bei Randale in Köln ins Koma geprügelt

22.12.2018 13:53 Uhr

Schwere Randale beim Spiel 1. FC Köln gegen den VfL Bochum (2:3): Wie die Polizei Köln bekannt gab, wurde in der Schlussphase des Spiels ein 25-Jähriger im Umlauf der Westtribüne von einem weiteren Besucher schwer am Kopf verletzt.

Rettungskräfte brachten den bewusstlosen Mann in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Scheibe einer Straßenbahn geht zu Bruch

Nach der Partie warfen Unbekannte während der Abreise der Bochumer Fans auf Höhe eines Lokals in Stadionnähe mit großen Steinen eine Scheibe einer Straßenbahn ein und verletzten dadurch einen Fahrgast leicht.

Alle Reisenden mussten in eine Ersatzbahn umsteigen, die wenige hundert Meter weiter mit Flaschen beworfen und an einer Scheibe beschädigt wurde. Begleitende Polizeibeamte stellten drei Tatverdächtige aus Köln.

(bl/afp)