epa/Jens Schlueter

Haftbefehl im Fall Rebecca - Polizei nimmt Schwager erneut fest

4.3.2019 19:37 Uhr

Seit zwei Wochen gilt die 15-jährige Rebecca aus Berlin als vermisst. Nun wurde ihr Schwager erneut als Tatverdächtiger festgenommen.

Gegen den 27-Jährigen liege ein Haftbefehl "wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags" vor, teilte die Polizei in der Hauptstadt am Montagabend mit. Am 1. März war der Verdächtige zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Der Schwager Rebeccas war Ende Februar erstmals festgenommen worden, weil es Widersprüche zwischen seinen Aussagen und den Ermittlungsergebnissen gab. Am vergangenen Donnerstag hieß es zunächst, die Ermittlungen hätten den Verdacht einer Straftat gegen den Mann erhärtet, einen Tag später wurde er allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt.

Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft

Rebecca war am Morgen des 18. Februar bei Familienangehörigen im Berliner Stadtteil Britz. Sie kam danach nicht zur Schule. "Da es nach wie vor keinerlei Lebenszeichen von der Vermissten gibt, ist inzwischen davon auszugehen, dass Rebecca Opfer eines Tötungsdelikts wurde", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft vergangene Woche mit.

(an/afp/dpa)