DHA

Falcao beißt für die Löwen zu

13.9.2019 22:08 Uhr, von Chris Ehrhardt

Beim Spiel des türkischen Rekordmeisters Galatasaray Istanbul gegen den Ortsnachbarn vom Goldenen Horn Kasimpasa in der Lig.html">Süper Lig waren alle Augen nur auf einen Mann gerichtet: Neuzugang Radamel Falcao. Dass der dann nicht nur im ersten Spiel für die Löwen traf, sondern auch noch den entscheidenden einzigen Treffer markieren konnte, war natürlich ein besonderes Highlight für die Fans vom Cimbom beim 1:0-Sieg.

Ab der ersten Minute stand ein Mann im Fokus: Der Starneuzugang beim Rekordmeister und Double-Gewinner des Vorjahres, Radamel Falcao. Man merkte recht schnell, der Neuzugang im Sturmzentrum wurde von seinen Mitspielern gesucht und er zog förmlich den Ball an. Damit wird so ein Spiel für den Gegner jedoch auch schnell ausrechenbar und so taten sich die Löwen schwer, Zählbares auf den Platz zu bringen. Kasimpasa arbeitete darüber hinaus gut gegen den Ball und gegen den Gegner, machte geschickt die Räume eng, dass sich die Löwen kaum wirklich entfalten konnten. Doch in der 38. Minute kam Bewegung in die Angelegenheit. Ömer Bayram marschierte auf der linken Seite, spielte Falcao an und der ging mit Zug in Richtung Tor. Dann folgte das, was kommen musste: Er suchte den Abschluss und hatte Glück, denn sein Schuss wurde abgefälscht, dass er unhaltbar im Kasten von Fatih Öztürk landete – 1:0 durch den Superstar. Mit dem Resultat ging es dann auch in die Pause.

Eher mäßige zweite Halbzeit des Rekordmeisters

Nach dem Wiederanpfiff war der Rekordmeister auf Ballsicherung bedacht und versuchte, ein gutes Fußballspiel aufzuziehen. Doch bei den Abschlüssen, die generiert wurden, fehlte die Zielgenauigkeit. Von elf Schussversuchen gingen nur ganze vier auf die Kiste von Öztürk. Auch der Ballbesitz von 61 Prozent konnte am Ende nicht in weitere hundertprozentige Chancen umgemünzt werden. Kasimpasa hielt zwar weiter dagegen, aber trotz des Neuzuganges Ricardo Quaresma war man vorne einfach zu einfalls- und drucklos, um den Vorjahresmeister in große Nöte zu bringen. So dümpelte das Spiel auf dem Platz etwas vor sich hin, was der Stimmung auf den Rängen aber keinen Abbruch tat. Da wurde Falcao gefeiert. So blieb es dann am Ende beim unter dem Strich verdient knappen Heimsieg für Galatasaray und einem hervorragenden Einstand für Falcao.


Die Löwen rücken damit vorerst auf den fünften Tabellenrang vor und nehmen Tuchfühlung zum oberen Tabellendrittel auf. Nur bis zum ersten Auftritt in der Champions League am kommenden Mittwoch bei Brügge sollte man sich zeitnah etwas einfallen lassen. Die heutige Vorstellung gegen den Außenseiter Kasimpasa hatte alles, nur ganz sicher nicht das Niveau, mit dem man in der Königsklasse bestehen kann. Auch nicht bei Club Brügge aus der belgischen Jupiler League.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.