imago images / Aviation-Stock

Fällt die Reisewarnung für die Türkei kommende Woche?

20.6.2020 10:21 Uhr

Der französische Staatsminister, der in der EU für auswärtige Angelegenheiten zuständig ist, hat mitgeteilt, dass die EU kommende Woche eine Liste mit 50 Staaten herausgeben will, für welche die Einstufung als Risikoländer zurückgenommen werden könnte. Ist die Türkei darunter? Namen nannte der französische Politiker bisher noch nicht.

Geplant ist, dass zu den Ländern auf der 50er-Liste ab dem 01. Juli die Grenzen zur EU vorbehaltlos wieder geöffnet werden sollen. Das sagte Jean-Baptiste Lemoyne dem französischen TV-Sender France 2 am späten Freitag. Dabei soll es sich um die Länder halten, von denen man sagen kann, dass sie das Coronavirus und Covid-19 im Griff hätten. Das betonte Jean-Baptiste Lemoyne ausdrücklich.

Nur epidemiologischen Erkenntnisse ausschlaggebend

Der französische Politiker sagte zudem, dass sich die Liste anhand der epidemiologischen Erkenntnisse ausrichten würde. Möglicherwiese wollte Lemoyne damit Spekulationen entgegenwirken, die Aufhebung der Reisewarnungen sei "politisch motiviert". Im Zyklus von zwei Wochen soll diese Liste ständig aktuell gehalten werden. Wenig Hoffnung auf Grenzöffnung machte Lemoyne den lateinamerikanischen Ländern wie Brasilien. Dort wäre das Virus noch zu aktiv. Andere Namen wollte der Franzose nicht nennen.

In der EU sind die Grenzen zu den Ländern – exklusive Schweden wegen der neuerlich hohen Fallzahlen – wieder geöffnet und Reisende erfahren keine Beschränkungen. Das gilt auch nicht für England und Großbritannien, denn dort muss man für 14 Tage in häusliche Quarantäne, wenn man einreist. Das Auswärtige Amt von Deutschland warnt zudem vor Reisen nach Spanien, wenn man nicht unbedingt reisen muss.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.