imago images / Danita Delimont

Exporte der Türkei um 1,7 Prozent gestiegen

4.9.2019 16:44 Uhr

Die Exporterlöse der Türkei beliefen sich im August 2019 auf rund 12 Milliarden Euro, wie die Handelsministerin Ruhsar Pekcan mitteilte. Damit wurde ein Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zu den Augustzahlen des Vorjahres 2018 erzielt. Zudem haben sich laut Handelsministerium auch die Importzahlen bewegt – erneut nach unten. Um 0,27 Prozent sind die Importe der Türkei auf rund 14 Milliarden Euro reduziert.

Die Türkei verzeichnete im vergangenen Monat August mit den neuen Zahlen einen jährlichen Rückgang des Außenhandelsdefizits um fast 10 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Das Außenhandelsvolumen belief sich aktuell auf knapp 25 Milliarden Euro und stieg im Erhebungszeitraum um 0,62 Prozent.

Bei der Berechnung der Außenhandelsstatistik werden zwei verschiedene Methoden angewendet - das Sonderhandelssystem und das allgemeine Handelssystem. Bei Berechnungen nach dem Sonderhandelssystem sind Freizonen und Zolllager nicht berücksichtigt. Das allgemeine Handelssystem ist ein umfassenderer Begriff, alles inkludiert. Das türkische Statistikamt TurkStat gibt bis zum Ende eines jeden Monats die endgültigen Außenhandelszahlen für den Vormonat bekannt, da das Handelsministerium in der ersten Woche eines jeden Monats vorläufige allgemeine Handelssystemdaten bekannt gibt.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.