Hürriyet

Experten warnen vor Klimawandel in der Türkei

2.1.2021 11:46 Uhr

Die Türkei erlebte einen der wärmsten Dezember, weshalb die Bäume in Istanbul zu blühen anfingen. Dabei haben Experten schon lange vor dem Klimawandel gewarnt.

"Wenn die Temperatur unter 10 Grad liegt, fallen normalerweise die Blätter von den Bäumen. Bei ungefähr 10 Grad beginnen Bäume zu blühen. Es ist nicht normal, dass im Dezember Bäume blühen", betonte Doganay Tolunay von der Universität Istanbul.

Klimawandel direkt vor der Haustür

"Wir müssen nicht mehr auf die Pole oder schmelzende Eisberge schauen, um die globale Erwärmung zu erkennen. Wir sehen sie auf unseren Straßen", fügte er hinzu. Die Bewohner in den Bezirken Sisli, Bayrampasa und Besiktas sahen die Bäume blühen. "Das Blühen der Bäume im Dezember ist ein Zeichen, dass wir in ein tropisches Klima erleben", sagte Murat Türkes von der Bogazici-Universität.

Einer der Gründe für solche Klimaschwankungen ist die mangelnde Aufforstung, da immer mehr Gebäude gebaut werden. Istanbul wird 4 Grad heißer. Durch den Klimawandel wird sich die Agrarproduktion der Türkei ändern und auch der Tourismus wird sich ändern, darin sind sich Experten einig.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.