imago images/ZUMA Wire

Experten erwarten keine harten EU-Sanktionen gegen die Türkei

8.12.2020 13:17 Uhr

Experten erwarten vor dem EU-Gipfeltreffen keine harten Sanktionen gegen die Türkei. Emre Gonen, Politikwissenschaftler an der Istanbul Bilgi University, betonte im Gespräch mit der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu, dass die EU nie einen außenpolitischen Konsens erzielt hat.

Er erklärte auch, dass die Türkei immer noch ein Kandidat für die EU-Mitgliedschaft ist und ein Bollwerk der Nato im östlichen Mittelmeerraum darstellt.

EU muss bald eine Lösung finden

Mit Blick auf Zypern und Griechenland sagte er: "Die Türkei schützt ihre legitimen Rechte im östlichen Mittelmeerraum. Jedoch sollte die EU eine baldige Lösung finden."

Angesichts der jüngsten Spannungen in der Region hat die zypriotische Regierung den Druck auf Brüssel erhöht, während des Gipfeltreffens vom 10. bis 11. Dezember Sanktionen gegen die Türkei zu verhängen.

Mit Blick auf harte Sanktionen sagte Gonen, dass er erwarte, dass sowohl auf türkischer als auch auf EU-Seite ein gesunder Menschenverstand herrsche, da man sich gegenseitig brauche.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.